Zum Gebärdensprache-Video

Verfolgt und belästigt werden

Es gibt Männer, die Frauen nicht in Ruhe lassen.
Sie verfolgen und belästigen die Frauen immer wieder.
Es gibt auch Frauen, die das machen.
Manchmal ist es ein Arbeitskollege oder ein Nachbar.
Manchmal sogar jemand, den die Frau gar nicht richtig kennt.
Aber oft macht das der Ex-Freund oder Ex-Mann.

Der Mann geht extra dorthin, wo die Frau auch oft ist.
Zum Beispiel wartet er vor der Arbeit oder vor der Wohnung der Frau.
Oder der Mann läuft hinter der Frau her, wenn sie unterwegs ist.
Zum Beispiel, wenn sie sich mit Freundinnen trifft.

Der Mann lässt die Frau nicht in Ruhe.
Auch nicht, wenn sie ihm sagt, dass er sie in Ruhe lassen soll.

Manchmal will ein Mann einer Frau damit Angst machen.
Oder sich dafür rächen, dass die Frau Schluss mit ihm gemacht hat.
Manchmal will ein Mann eine Frau zwingen, dass sie wieder zusammen kommen.

Es kann auch sein, dass der Mann die Frau immer wieder anruft.
Sogar spät am Abend oder mitten in der Nacht.
Oft spricht der Mann der Frau auch ganz viele Nachrichten auf die Mobilbox oder den Anrufbeantworter, wenn die Frau nicht ans Telefon geht.
Es kann auch sein, dass der Mann der Frau ganz viele Nachrichten schickt.
Zum Beispiel über das Handy. Oder er schreibt immer wieder Briefe.
Manchmal macht der Mann der Frau auch Geschenke. Obwohl die Frau die nicht haben will.

Am Anfang ist die Frau oft nur genervt.
Wenn ein Mann sie aber nicht in Ruhe lässt, bekommen viele Frauen Angst.
Sie trauen sich nicht mehr raus. Sie haben Angst, dass sie den Mann treffen.
Viele Frauen fühlen sich hilflos. Sie wissen nie, ob der Mann sie wieder belästigt.
Die Frauen haben oft Angst, dass der Mann nie wieder aufhört.
Manchmal bekommen die Frauen Albträume.
Sie haben dauernd das Gefühl, dass sie jemand verfolgt.

Manchmal müssen die Frauen ihre Telefonnummer ändern.
Oder sie ziehen sogar in eine andere Wohnung.

Es ist verboten, jemanden zu verfolgen.
Oder jemanden mit Anrufen oder Nachrichten zu belästigen.
Es gibt Gesetze, die Frauen schützen.

Im Gesetz heißt das: Stalking.